Publiziert am

Zwischen Technologie und Menschlichkeit: Die Zukunft des Coachings in der Ära der künstlichen Intelligenz

 

Die Verbindung von künstlicher Intelligenz (KI) und Coaching eröffnet spannende, neue Wege für personalisiertes Wachstum. Fortschritt kommt aber immer mit gewissen Risiken im Handgepäck. Es ist entscheidend, die Chancen und Risiken solch einer Integration sorgfältig abzuwägen, um das volle Potenzial von KI im Coaching optimal zu nutzen. Eine vielversprechende Lösung liegt in der kooperativen Zusammenarbeit zwischen dem menschlichen Coach und der KI. Der Coach kann die Vorteile der Technologie nutzen und dabei gleichzeitig die Empathie und die emotionale Intelligenz des menschlichen Coaches erhalten. Skills, welche für ein tiefes Verständnis der Kundinnen und Kunden sowie ein unterstützendes Coaching erforderlich sind. Diese Herangehensweise kann Anwendung sowohl im persönlichen als auch im Business-Coaching finden.

Von Sonja Kupferschmid und Pascal von Känel

Betrachtet man spezifische Beispiele wie AIMY™, evoach und Vic, allesamt Coaching-Apps mit KI-Funktionalität (Passmore & Tee, 2023), wird deutlich, dass die Integration von KI im Coaching auf einem vielversprechenden Weg ist. In einer Ära, in der Technologie immer mehr Bereiche unseres Lebens durchdringt, eröffnen sich auch im Coaching neue Horizonte. KI verspricht personalisierte Ansätze, effiziente Lösungen und innovative Wege zur individuellen Entwicklung. Diese Entwicklung wirft jedoch auch wichtige Fragen auf, insbesondere im Hinblick auf Datenschutz, die menschliche Komponente und die Balance zwischen Technologie und Empathie. In diesem Kontext ist es entscheidend, die Chancen und Risiken, die die Integration von KI im Coaching mit sich bringt, genauer zu beleuchten.

KI als Chance für personalisiertes und flexibles Coaching

KI-basierte Coaching-Apps stellen eine vielversprechende Entwicklung dar, die dem Coaching-Bereich neue Dimensionen eröffnet. Durch die Nutzung von Datenanalyse und algorithmischen Anpassungen ermöglichen diese Anwendungen eine personalisierte Unterstützung. Dies führt zu effizienteren und gezielteren Coaching-Erfahrungen, da individuelle Bedürfnisse und Fortschritte präzise berücksichtigt werden. Diese personalisierte Unterstützung kann nicht nur als Ersatz, sondern auch als Zusatz zu einem herkömmlichen Coaching genutzt werden. Zum Beispiel bei der Identifizierung der Persönlichkeit, zur Erstellung von Visualisierungen, zur Vor- und Nachbereitung von Coaching-Sitzungen, und zur Durchführung und Auswertung von Evaluationsprozessen. Ein solcher Einsatz ist aber nur sinnvoll, wenn es sich um klar definierte Aufgaben handelt oder um standardisierte, repetitive Prozessschritte (Börner & Wallraff, 2022; Franke, 2023).

Eine weitere Chance von KI im Coaching liegt in der zeit- und ortsunabhängigen Verfügbarkeit. Diese Flexibilität eröffnet die Möglichkeit zu einem Coaching, das nicht an feste Termine gebunden ist. Ebenfalls können Kundinnen und Kunden so an ihren Problemen arbeiten, wenn kein Coach gerade verfügbar ist, in dem sie z.B. neue Verhaltensweisen mithilfe der KI erlernen (Börner & Wallraff, 2022). Ein zusätzlicher Vorteil von KI ist, dass schambehaftete Themen einfacher angesprochen werden können, wenn Kundinnen und Kunden diese einem Chatbot anvertrauen, als wenn sie sie vor einer realen Person aussprechen müssen. Dies kann dann potenziell zu einer tieferen Selbstreflektion der Kundinnen und Kunden führen, da die virtuelle Kommunikation oft als weniger einschüchternd empfunden wird und somit ein offenerer Austausch von persönlichen Gedanken und Gefühlen ermöglicht wird (Mai & Rutschmann, 2023). Insgesamt zeigen diese Chancen, dass die Integration von KI in das Coaching einen innovativen Weg für personalisierte, flexible und selbstgesteuerte Coaching-Ansätze darstellt. Die Vorteile bei der Integrierung von KI in den Coachingprozess zeigen sich nicht nur bei den Kundinnen und Kunden, sondern auch bei den Coaches selbst (Börner & Wallraff, 2022).

Herausforderungen Datenschutz und fehlende Empathie

Datenschutzbedenken sind ein zentraler Aspekt bei der Verwendung von KI im Coaching. Ein sensibler Umgang mit Daten ist erforderlich, insbesondere wenn persönliche Informationen in elektronischer Form verarbeitet werden, wie es beim Coaching mit KI der Fall wäre. Was ebenfalls in Betracht gezogen werden sollte, ist, dass durch alleinige KI-Beratung Fehler im Beratungsprozess entstehen könnten. Dies könnte sich in Lösungsvorschlägen zeigen, welche nicht funktionieren, in erfundenen Fakten oder in Methoden, welche nicht wirklich erprobt wurden. KI hat durch seine Effizienz auch die Tendenz, menschliche Herausforderungen etwas zu vereinfachen. Solche Probleme sind vielschichtig und manchmal komplexer, als es eine Technologie ganz erfassen kann. Coaching-Situationen sind immer anspruchsvoll und es ist entscheidend, dabei stets einfühlsam und empathisch zu agieren. Das feine Gespür für die individuellen Bedürfnisse und Emotionen und der Aufbau einer Coach-Beziehung trägt massgeblich dazu bei, eine unterstützende und vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. Diese Fähigkeiten und Fertigkeiten eines erfahrenen menschlichen Coaches machen ihn unersetzlich, denn KI ist es noch nicht möglich diese wichtigen Coaching-Skills zu replizieren (Franke, 2023; Passmore & Tee, 2023).

Synergie von KI und Coach

Die Integration von KI in das Coaching bietet faszinierende Möglichkeiten zur Verbesserung personalisierter Unterstützung und Effizienz. Dennoch ist eine sorgfältige Abwägung der Risiken, insbesondere in Bezug auf Datenschutz und den menschlichen Aspekt, von entscheidender Bedeutung. Die Zukunft des Coachings könnte eine harmonische Koexistenz von menschlichen Skills und technologischer Intelligenz darstellen, um optimale Ergebnisse für individuelle Entwicklung und Wohlbefinden zu erzielen. Einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen KI und menschlichem Coaching steht grundsätzlich nichts im Wege – vorausgesetzt, der Umgang mit Daten ist klar geregelt und es wird sorgfältig darauf geachtet, an welchen Stellen KI sinnvoll in den Coachingprozess integriert werden kann. Durch die intelligente Verbindung der Stärken der Technologie und der einzigartigen Fähigkeiten der menschlichen Interaktion, kann eine effektive und individuell angepasste Coaching-Erfahrung geschaffen werden. (Börner & Wallraff, 2022).


Quellenangaben

Börner, N. & Wallraff, B. (2022, 16. November). Künstliche Intelligenz im Coaching – wie Coaches Künstliche Intelligenz erfolgreich einbinden. Coachin-Magazin. https://www.coaching-magazin.de/wissenschaft/kuenstliche-intelligenz-im-coaching

Franke, R. (2023, 15. November). Coaching und KI – Chancen und Gefahren des Einsatzes künstlicher Intelligenz. Coaching-Magazin. https://www.coaching-magazin.de/kontrovers/coaching-und-ki

Mai, V. & Rutschmann, R. (2023). Chatbots im Coaching. Potenziale und Einsatzmöglichkeiten von digitalen Coaching-Begleitern und Assistenten. Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 30(1), 45-57. https://doi.org/10.1007/s11613-022-00801-3

Passmore, J. & Tee, D. (2023). Can Chatbots like GPT-4 replace human coaches: Issues and dilemmas for the coaching profession, coaching clients and for organisations. The Coaching Psychologist, 19(1), 47-54. https://doi.org/10.53841/bpstcp.2023.19.1.47

 


Die Autorenschaft

Sonja Kupferschmid

ist beim Coachingzentrum Olten in der Geschäftsführung tätig und hat sich beim Auf- und Ausbau des Weiterbildungsangebotes vertieft mit dem Thema Coaching auseinandergesetzt. Durch ihre langjährigen praktischen Erfahrungen und umfangreiches Knowhow als Arbeits- und Organisationspsychologin, als Coach und Ausbildnerin sowie in der Produkteentwicklung verfügt sie über ausgewiesenes Expertenwissen in den Bereichen Coaching, betriebliches Mentoring, Resilienztraining und Supervision & Teamcoaching.

Pascal von Känel

befindet sich im Masterstudium für Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie & Verhaltensmedizin an der Universität Bern. Mit ersten Berufserfahrungen im Bildungswesen und der Psychiatrie unterstützt er das Coachingzentrum als Praktikant in der Produktentwicklung.


[astart]

{Was sind die vielversprechenden Möglichkeiten der Integration von KI im Coaching?}

Die Integration von KI im Coaching ermöglicht personalisierte Ansätze, effiziente Lösungen und innovative Wege zur individuellen Entwicklung. Durch Datenanalyse und algorithmische Anpassungen bieten KI-basierte Coaching-Apps eine personalisierte Unterstützung und ermöglichen flexible Coaching-Erfahrungen.

{Welche Vorteile bietet die KI im Coachingprozess?}

Die KI ermöglicht eine zeit- und ortsunabhängige Verfügbarkeit von Coaching-Diensten sowie eine erleichterte Ansprache von schambehafteten Themen. Zudem können KI-Systeme personalisierte Lösungen bieten und den Coaching-Prozess effizienter gestalten.

{Welche Herausforderungen und Risiken ergeben sich durch die Nutzung von KI im Coaching?}

Datenschutzbedenken sind ein zentraler Aspekt bei der Verwendung von KI im Coaching. Zudem besteht die Gefahr, dass KI-Lösungen die menschliche Empathie und die feinen zwischenmenschlichen Nuancen nicht vollständig erfassen können, was zu einer mangelnden Qualität der Coaching-Erfahrung führen könnte.

{Wie kann die Synergie von KI und menschlichem Coaching optimal genutzt werden?}

Die Zukunft des Coachings könnte eine harmonische Koexistenz von menschlichen Skills und technologischer Intelligenz darstellen. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen KI und menschlichem Coaching erfordert eine klare Regelung des Umgangs mit Daten sowie eine sorgfältige Integration der KI in den Coachingprozess, um optimale Ergebnisse für die individuelle Entwicklung zu erzielen.

{Wie kann KI die Effektivität und Flexibilität im Coaching verbessern?}

Durch personalisierte Unterstützung und die Bereitstellung von Coaching-Diensten rund um die Uhr ermöglicht die KI eine effizientere und flexiblere Coaching-Erfahrung. Kundinnen und Kunden können von individuell angepassten Lösungen profitieren, die ihre Bedürfnisse präzise berücksichtigen.

{Welche Rolle spielt Datenschutz bei der Nutzung von KI im Coaching?}

Datenschutz ist ein entscheidender Aspekt bei der Nutzung von KI im Coaching. Ein sensibler Umgang mit Daten ist erforderlich, um die Privatsphäre der Kunden zu schützen und das Vertrauen in die Coaching-Dienste zu gewährleisten.

{Wie kann die menschliche Empathie im Coachingprozess erhalten bleiben?}

Die menschliche Empathie und zwischenmenschliche Interaktion sind essenziell für eine qualitativ hochwertige Coaching-Erfahrung. Menschliche Coaches können die Vorteile der KI nutzen, während sie gleichzeitig ihre einzigartigen Fähigkeiten zur Schaffung einer unterstützenden und vertrauensvollen Atmosphäre einsetzen.

{Welche spezifischen Anwendungen von KI gibt es im Coaching?}

KI kann für die Identifizierung von Persönlichkeitsmerkmalen von Kunden, die Erstellung von Visualisierungen, die Vor- und Nachbereitung von Coaching-Sitzungen sowie die Durchführung und Auswertung von Evaluationsprozessen genutzt werden. Sie bietet somit eine Vielzahl von Anwendungen, die den Coaching-Prozess unterstützen können.

{Welche Rolle spielen Datenschutzbedenken bei der Verwendung von KI im Coaching?}

Datenschutzbedenken sind ein wichtiger Faktor bei der Verwendung von KI im Coaching. Ein transparenter Umgang mit persönlichen Daten ist entscheidend, um das Vertrauen der Kunden zu erhalten und die Integrität der Coaching-Dienste zu gewährleisten.

{Wie kann die Integration von KI und menschlichem Coaching die Qualität der Coaching-Erfahrung verbessern?}

Die intelligente Verbindung der Stärken der KI-Technologie und der einzigartigen Fähigkeiten menschlicher Coaches kann zu einer effektiveren und individuell angepassten Coaching-Erfahrung führen. Durch die Kombination von technologischer Intelligenz und menschlicher Empathie können optimale Ergebnisse für die Kunden erzielt werden.

{Welches sind die besten KI Coaching-Tools?}

Zu den bekanntesten KI-Tools im Coaching zählen heute zum Beispiel:

AIMY™: KI-basierte Konversations-Coach von CoachHub

evoach: Dieses Tool nutzt generative KI-Technologie wie ChatGPT, um Coaching-Kommunikation und -Problemlösung zu ermöglichen

Coach Vici: KI-Chatbot, der Mitarbeitende dabei unterstützt, ihre Ziele zu erreichen

online-Systembrett: KI-Tool für Systemaufstellungen

IX Coach: KI-Tool für die persönliche Entwicklung

[aende]