IZB-Literaturtipp im April 2016

In 25 fröhlichen und traurigen Kurzgeschichten dokumentiert Marianne Zaccaria mit viel Feingefühl die bunte Welt der Kinder und ihrer Eltern rund um den Alltag der multikulturellen Schule St. Karli in Luzern, die von Kindern unterschiedlicher Nationalitäten, Religionen und Kulturen besucht wird. Ohne die Realität zu beschönigen, betont die Autorin nicht das Trennende, sondern die vorgelebte Integration mit ihren Glücksmomenten, Fallstricken und kulturellen Missverständnissen.

Literaturtipp zum Downloaden

Weitere interessante Artikel zu verwandten Themen: