IZB-Literaturtipp im Juni 2019

Farbenblind

[Born a Crime - Stories From A South African Childhood]

Noah, Trevor (2017). Blessing Verlag, München, 336 Seiten, fester Einband, ca. 24 Franken

Farbenblind von Trevor Noah, erzählt eine fesselnde, inspirierende und komische Geschichte eines Mannes, der in der Dämmerung der Apartheid und den darauffolgenden turbulenten Tagen der Freiheit erwachsen wird.

[istart]

Rating

Inhalt: ★★★★★
Darstellung: ★★★★★
Praxisbezug: ★★★★

[iende]

Trevor Noahs Geschichte beginnt mit einer Straftat: seiner Geburt. Er wird als Sohn eines weissen Schweizer Vaters und einer schwarzen Xhosa-Mutter zu einer Zeit geboren, als im südafrikanische Apartheidsregime „gemischtrassige“ Beziehungen noch mit fünf Jahren Gefängnis bestraft werden.

Der lebende Beweis für die Indiskretion seiner Eltern, verbringt Trevor die ersten Jahre seines Lebens meist drinnen, gebunden an die extremen und oft absurden Maßnahmen, die seine Mutter ergreift, um ihn vor einer Regierung zu verstecken, die ihn jederzeit entführen könnte. Als Kind, das es nicht geben durfte, erlebt er Armut und systematischen Rassismus, aber auch die mutige Auflehnung seiner „farbenblinden“ Eltern, die einfallsreich versuchen, Trennungen zwischen Ethnien und Geschlechtern zu überwinden. Es wird die Geschichte eines schelmischen kleinen Jungen erzählt, der zu einem rastlosen jungen Mann heranwächst, während er darum kämpft, sich in einer Welt wiederzufinden, in der er nie existieren sollte.

In den achtzehn persönlichen Essays, die in Farbenblind gesammelt wurden, sind abwechselnd urkomisch, dramatisch und tief berührend. Ob er von Raupen zum Abendessen während harter Zeiten lebt, von einem fahrenden Auto während einer versuchten Entführung geworfen wird oder einfach nur versucht, den Dating-Hindernislauf in der High School zu überleben, Trevor beleuchtet seine Welt mit einem einschneidenden Witz und unnachgiebiger Ehrlichkeit.

Seine Geschichten verweben sich zu einem bewegenden und gnadenlos-witzigen Porträt eines Jungen, der sich in einer gefährlichen Zeit durch eine zerstörte Welt bewegt, nur mit einem scharfen Sinn für Humor und der unkonventionellen und bedingungslosen Liebe einer Mutter bewaffnet.

 

Literaturtipp zum Downloaden

Weitere interessante Artikel zu verwandten Themen:
Literatur