Literaturtipp im Mai 2020

Coaching-Tools: Erfolgreiche Coaches präsentieren 60 Interventionstechniken aus ihrer Coaching-Praxis

Rauen, C (2018)

Dr. Christopher Rauen, Arbeits- und Organisationspsychologe und Senior Coach im deutschen Bundesverband Coaching, arbeitet seit 1996 als Business-Coach. Nebst seinen Lehrtätigkeiten an verschiedenen deutschen Universitäten ist er vor allem für seine Bücher rund um das Thema Coaching bekannt.

Für sein Buch «Coaching-Tools» wand sich Christopher Rauen an Coaching-Experten, die jeweils ihre bewährten Interventionstechniken vorstellen.

[istart]

Rating

Inhalt: ★★★★★
Darstellung: ★★★★
Praxisbezug: ★★★★★

[iende]

Das Buch sammelt erprobte Coaching-Tools aus unterschiedlichen Denkschulen und eröffnet somit ein breites Spektrum an Profiwissen. Die Erfahrung der namhaften Coaching-Experten und die Möglichkeit zur Teilhabe an diesem umfassenden Erfahrungswissen der Autoren ist sehr überzeugend. Ziel des Buches ist es, den Leserinnen und Lesern die große Vielfalt an Interventionstechniken im Coaching zu vermitteln und ihnen zu ermöglichen, ihr «handwerkliches » Können auf methodischer Ebene zu erweitern. Somit stellt das Buch eine Fundgrube von Coaching-Tools dar, auf die man immer wieder zurückgreifen kann.

Der Aufbau des Buches orientiert sich an der Abfolge eines idealtypischen Coachings gemäss dem COACH-Modell von Rauen und Steinhübel (2001). Dabei wird der Coaching-Prozess in fünf Phasen unterteilt: (1) Come together – Kennenlern- und Kontaktphase, (2) Orientation – Inhaltliche Orientierung, (3) Analysis – Untersuchung des Klientenanliegens und des Klientenumfelds, (4) Change – Veränderungsphase und (5) Harbour – Zielerreichung und Abschluss. Die einzelnen Coaching-Tools werden diesen Phasen zugeordnet und ausführlich beschrieben. Für jede Phase lernt der Leser oder die Leserin mehrere Tools kennen. Zu Beginn des Buches findet man eine sehr übersichtliche Auflistung aller Themen und Autoren. Innerhalb der Kapitel zu den einzelnen Coaching-Tools erleichtert eine einheitliche Struktur mit Schlagwörtern die Orientierung und verhilft zum besseren Verständnis.

Das Buch soll Coaches und betriebl. Mentor/-innen neue Gedanken, Ideen und Perspektiven verschaffen. Dabei sollte man die Tools jedoch nicht als einfache «Rezepte» verstehen, sondern vielmehr als Methoden, die es im Kontext eines vernetzten und ganzheitlichen Coachings differenziert einzusetzen gilt. Die praktische Erfahrung, die Selbstreflexionsfähigkeit und die Haltung einer Begleitungsperson spielen eine grundlegende Rolle für den erfolgreichen Einsatz der Coaching-Tools. Das vorliegende Buch stellt das erste von drei Bändern rund um Interventionstechniken in der Coaching-Praxis dar.

 

 Literaturtipp zum Downloaden

Weitere interessante Artikel zu verwandten Themen:
Literatur, Coaching, betriebl. Mentoring