Literaturtipp im Mai 2021

Sebastian Fitzek (2019)

Fische, die auf Bäume klettern: Glück, Liebe, Erfolg – ein Kompass für das Abenteuer namens Leben


Sebastian Fitzek ist ursprünglich promovierter Jurist und steht heute als einer der erfolgreichsten Psychothriller-Autoren Deutschlands ganz oben auf der Bestsellerliste. Mit seinem Buch «Fische, die auf Bäume klettern» beschäftigt sich Fitzek aber nicht mit Tätern und Opfern, sondern mit der Frage, was im Leben wirklich zählt und welche grundlegenden Überzeugungen ihm selbst am wichtigsten erscheinen. Ein subjektives Buch, dass die Leserinnen und Leser inspiriert und zugleich dazu ermutigt, die eigenen Standpunkte im Leben zu markieren.

[istart]

Unsere Einschätzung

Inhalt: ★★★★
Darstellung: ★★★★★
Praxisbezug: ★★★

[iende] 

Die Idee für dieses Buch kam Fitzek durch das Bedürfnis, seinen Kindern etwas Handfestes mit auf den Lebensweg zu geben. «Was würde ich meinen Kindern heute sagen wollen, wenn ich morgen nicht mehr die Gelegenheit dazu hätte?» – diese Fragestellung zieht sich als roter Faden durch die gesamte Lektüre. Daraus entstand ein sehr persönliches Buch, das als eine Art Wertekompass für die grossen Fragen des Lebens dient: Wie findet man sein Glück? Welche Lebensziele sind richtig? Und was lernt man aus Niederlagen? «Fische, die auf Bäume klettern» ist ein lebensbejahendes Plädoyer, unbeirrt seinen eigenen Weg zu gehen und auf das Herz zu hören. Fitzek lässt seinen Gedanken über Lebenssinn, Freundschaften, Erfolg und Glück freien Lauf und versucht gleichzeitig, eine klare Position zu vermitteln. Dabei gibt er viele persönliche Erlebnisse preis, sowohl schwierige als auch aufbauende. Durch diese Offenheit gibt Fitzek einen ehrlichen Einblick in das Vatersein und in das Leben mit seinen Höhen und Tiefen.

Das Buch ist in mehrere, kurze Kapitel unterteilt. Diese sind durch ein spannendes Layout mit passenden Illustrationen und knackigen Botschaften wie beispielsweise «Misserfolg ist die Regel, Erfolg die Ausnahme» geschmückt. Durch den humorvollen Schreibstil von Fitzke liest sich das Buch sehr flüssig und dank des Praxisteils am Ende wird man als Leser/-in angeregt, selbst aktiv zu werden.

Fitzke gelang mit «Fische, die auf Bäume klettern» etwas Spezielles. Trotz klarer Ansichten sowie Tipps und Beispielen schafft er es, nicht zu urteilen, sondern anzuregen. In diesem Sinne ist das Buch kein Ratgeber, sondern ein Kompass, der einen auf der Reise des Lebens unterstützt. Es ist ein Buch für alle, die sich mit den tiefgründigen Fragen des Lebens auseinandersetzen und das Beste für sich selbst aus der knappen Zeit auf Erde herausholen wollen.

    

Literaturtipp zum Downloaden

Weitere interessante Artikel zu verwandten Themen:
Literatur