Literaturtipp im September 2020

Heller, J., Triebel, C., Hauser, B., & Koch, A. (2018)

Digitale Medien im Coaching

Grundlagen und Praxiswissen zu Coaching-Plattformen und digitalen Coaching-Formaten

Jutta Heller, Claas Triebel, Bernhard Hauser und Axel Koch sind Autoren und Herausgeber von «Digitale Medien im Coaching». Sie sind in den Bereichen Personal- und Organisationsentwicklung, Resilienztraining und Karriereberatung tätig. Der Grossteil ihres Buches besteht aus verschiedenen kurzen und längeren Texten von insgesamt 27 Expertinnen und Experten, welche in der Beratungsszene unterwegs sind. Es handelt sich dabei um Beraterinnen und Berater aus dem englisch- und deutschsprachigen Raum, die zum Thema Digitalisierung im Beratungswesen sehr unterschiedliche Standpunkte vertreten.

[istart]

Rating

Inhalt: ★★★★
Darstellung: ★★★★
Praxisbezug: ★★★★★

[iende] 

Das Buch befasst sich sowohl mit der Begleitung im digitalen Raum – also beispielsweise Online-Coaching ohne direkten Kontakt zwischen den involvierten Personen – sowie mit der klassischen Face-to-Face-Beratung, die mit digitalen Tools ergänzt wird. In beiden Fällen kommt zum Ausdruck, wie gross der Einfluss der Digitalisierung auf die Arbeit von Begleitungspersonen ist. Im ersten Teil des Buches wird ein genereller Überblick über digitale Medien im Beratungskontext geboten. Neue Entwicklungen werden aufgezeigt und Unterschiede zu klassischen Beratungsformen werden erläutert. Im zweiten Teil lassen die Herausgeber eine Vielzahl von Beratungspersonen zu Wort kommen, welche ihre Erfahrungen, Wünsche und Bedenken bezüglich digitaler Medien im Coaching mitteilen. Bei der Auswahl dieser Expertinnen und Experten wurde darauf geachtet, Personen mit unterschiedlichen Meinungen zu Wort kommen zu lassen, um ein möglichst differenziertes Bild der Thematik zeichnen zu können. Dies sorgt für eine interessante und abwechslungsreiche Lektüre, die zur Bildung einer eigenen Meinung anregt. Im darauffolgenden dritten Teil des Buches werden praktische Beispiele von Online-Formaten vorgestellt, welche als Inspiration für die eigene Begleitungstätigkeit dienen können. Im abschliessenden vierten Teil werden schliesslich die allgemeinen Auswirkungen der Digitalisierung auf verschiedene Bereiche der Beratung diskutiert und in Kontext gesetzt (z.B. E-Learning).

Das Buch richtet sich an alle Begleitungspersonen, die es in Betracht ziehen, digitale Medien in ihre Tätigkeit zu integrieren oder ihr Angebot über Onlinekanäle auszuführen. Die verschiedenen Bereiche der Thematik werden sehr praxisnah erläutert. Gleichzeitig werden stets auch wissenschaftlich fundierte und empirisch überprüfte Ergebnisse wiedergegeben, um Aussagen und Meinungen zu unterstreichen. Dadurch entsteht ein sehr differenziertes und interessantes Bild der Auswirkungen, welche die Digitalisierung auf den gesamten Begleitungsprozess hat.

  

Literaturtipp zum Downloaden

Weitere interessante Artikel zu verwandten Themen:
Literatur, Coaching, Digitalisierung, Mentoring