Kopfbild - Coachingzentrum Olten

Resilienz in KMUs – Führungskräfte als Schlüsselpersonen stärken

1-tägiges Seminar mit Sonja Kupferschmid Boxler und Julian Theus

Stürmische Zeiten erfolgreich meistern und zugleich gestärkt aus ihnen hervorgehen, umschreibt das Grundprinzip der Resilienz. Unternehmen, die resilientes Verhalten betriebsintern fördern, gelten langfristig als erfolgreicher. Denn Resilienz trainieren heisst stärker werden im Umgang mit Herausforderungen aller Art – weg von Krisenszenarien hin zu tragfähigen Wertschöpfungsketten und sinnstiftenden Wertesystemen.

Führungskräfte stellen dabei – gerade in KMUs – zentrale Schlüsselpersonen dar: Sie können Mitarbeitende auf individuelle Art und Weise in ihrer Resilienzentwicklung unterstützen und damit auch die Widerstandsfähigkeit des Betriebs stärken. Das Geheimrezept resilienter Führung lautet: Resilienz fördern wie auch selbst leben – und damit als Vorbild vorangehen.

 

«Als Vorbild voranzugehen bedingt, sich selbst zu kennen und sein Verhalten stets zu reflektieren. Ein vertrauensvolles, offenes und gleichzeitig kritisches Umfeld hilft mir persönlich dabei. So pflege ich auch den Umgang mit meinen Kunden und durch betriebswirtschaftliche Navigationshilfen schaffen wir gemeinsam Klarheit und Objektivität in der Unternehmensführung.» – Julian Theus

[ils]

Themenschwerpunkte

 

  • Einblick in das Resilienz-Konzept inkl. theoretischem Rahmenmodell
  • Ressourcenorientierung als unterstützende Grundhaltung für Resilienzentwicklung
  • Arbeit mit (Charakter-)Stärken und Fragetechniken
  • Werkzeuge und Tools zur betrieblichen Resilienzförderung
  • Organisationale Risiko- und Schutzfaktoren
  • Betriebswirtschaftliche Inputs für KMUs
  • Integration und Transfer in den KMU-Alltag

[ile]

[irs]

Ihr Nutzen

 

  • Sie lernen Ihre eigenen Ressourcentankstellen kennen.
  • Sie erfahren die Wirkung der Ressourcenaktivierung und stärken dadurch Ihre persönliche Widerstandskraft gezielt und nachhaltig.
  • Sie entwickeln eine unterstützende Grundhaltung und schaffen damit eine wichtige Basis, um auch die Resilienzentwicklung Ihrer Mitarbeitenden zu fördern.
  • Sie erhalten Impulse und Ansatzpunkte, wie Sie die Herausforderungen im KMU-Alltag meistern – und wie Sie Ihre Mitarbeitenden dabei unterstützen.
  • Sie lernen konkrete Instrumente zur Resilienzförderung kennen, betten diese in Ihren Betrieb ein und diskutieren objektive Messgrössen.

[ire]

 

Teilnehmende

  • Unternehmer/-innen, die die betriebliche Resilienzförderung als Erfolgsfaktor der Zukunft nutzen und ihre Führungskräfte als Schlüsselpersonen stärken.
  • Führungskräfte, die ihre persönliche Widerstandskraft stärken möchten, um im Führungsalltag resilient unterwegs zu sein und Mitarbeitende in ihrer Resilienzentwicklung wirkungsvoll zu unterstützen.
  • Resilienztrainer/-innen, die sich auf Resilienztrainings in KMUs spezialisieren und/oder ihre Trainings auf den Führungskontext zuschneiden möchten.
  • Coaches und betriebl. Mentor/-innen, die Führungskräfte oder Mitarbeitende von KMUs in Lern-, Entwicklungs- oder Veränderungsprozessen begleiten.



Arbeitsmethode

Praktisches Erfahren und Üben, kurze Theorieinputs, Einzel- und Gruppenarbeiten, Analyse und Bearbeitung von Praxisfällen, Erfahrungsaustausch und Best Practice-Diskussionen

 

Facts

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Dauer
1 Tag, 9:00 - 17:00 Uhr
Datum
11. August 2021
Kosten
CHF 450.– (CHF 420.- für aktuelle und ehem. CZO Teilnehmende)
Orte
Olten

 

Downloads

Seminarflyer

Weitere Informationen

Situationsplan
AGB

Starttermine

  • 11.08.2021

    Olten
    Resilienz in KMUs – Führungskräfte als Schlüsselpersonen stärken

    Sonja Kupferschmid Boxler und Julian Theus


    Anmelden