Kopfbild - Coachingzentrum Olten

Resilienzzentrum

Stark im Umgang mit Herausforderungen


Wie gelingt es Menschen, schwierige Situationen erfolgreich zu bewältigen? Wie stärkt man die psychische Widerstandskraft in Gruppen und Teams und wie gelingt es Organisationen, mit Herausforderungen erfolgreich umzugehen? Was können wir tun, um Burnout und Boreout vorzubeugen?

Mit diesen Fragestellungen beschäftigen wir uns als Resilienzzentrum schon seit mehreren Jahren. Unser Wissen aus der Praxis wie auch unser theoretisches Know-How geben wir im Lehrgang CAS Resilienztraining weiter.

Resilienz: Das Geheimnis der inneren Stärke

An Herausforderungen wachsen, statt scheitern – oder was uns trotz Widrigkeiten gesund hält.

Resilienz, gerne auch als Immunsystem der Psyche zusammengefasst, ist ein dynamischer Prozess, der es uns ermöglicht, aus Krisen und Rückschlägen gestärkt hervorzugehen. Resilienz ist also die Antwort auf die Frage, wieso wir Menschen unterschiedlich mit Stress auslösenden Situationen umgehen. Ein multidimensionales Konstrukt, bestehend aus mehreren Fähigkeiten bzw. sogenannten Säulen:
 

  • Optimismus

  • Akzeptanz

  • Lösungsorientierung

  • Selbstwirksamkeit

  • Eigenverantwortung

  • Netzwerkorientierung

  • Zukunftsorientierung

Die gute Nachricht ist: In stürmischen Zeiten zu wiegen, statt zu brechen und sich danach wieder aufzurichten, kann gelernt und trainiert werden. Aber was zeichnet resiliente Menschen aus und wie können wir unsere individuelle Resilienz fördern?

Der Resilienzprozess und seine Wirkungsweise

Der Prozess der Resilienz ist ein dynamischer Vorgang, bei dem mehrere Komponenten zusammenkommen und jeweils zu einem positiven oder negativen Entwicklungsergebnis führen können. Ausgelöst von einer Herausforderung, beeinflussen die darauffolgenden Risiko- bzw. Schutzfaktoren sowie die zur Verfügung stehenden Ressourcen, wie eine Person mit den Schwierigkeiten umgeht.

Beeinflussbar wird unsere Resilienz vor allem über die verschiedenen individuellen Ressourcen (z.B. kognitive, emotionale, motivationale, soziale und körperliche). Indem wir sie entdecken, festigen und ausbauen, betreiben wir also Resilienzförderung.

Aber nicht nur jeder einzelne Mensch, sondern auch Gruppen und ganze Systeme können ihre Ressourcen ausbauen und ihre Widerstandskraft verbessern.

Führungs-, Team- und organisationale Resilienz

Resilienz ist also ein Prozess, der auf verschiedenen Ebenen zum Tragen kommt. Ob als Schlüsselkompetenz für Individuen, für Teams, für Organisationen oder sogar Gesellschaften - Resilienz kann auf allen Ebenen gefördert und entwickelt werden. Die Schlüssel zur Resilienzentwicklung sind in jedem Fall eine lösungsfokussierte und wertschätzende Haltung, sowie die Ressourcenaktivierung. Ziel ist es, im Alltag selbstverantwortungsvoll und bewusst zu handeln.

Resilienz trainieren

Resilienztrainerinnen und Resilienztrainer unterstützen Einzelpersonen, Teams oder Organisationen dabei, ihre innere Widerstandsfähigkeit zu entwickeln. Sie bringen ein fundiertes Wissen sowie einen Rucksack mit wertvollen Tools zur Resilienzförderung mit. Durch massgeschneiderte Trainings werden mögliche Übungssituationen im Alltag festgelegt und gemeinsam reflektiert.

Resilienztrainerinnen und Resilienztrainer stärken ihr Gegenüber darin, trotz Herausforderungen langfristig physisch und psychisch gesund zu bleiben.

Ausbildung und Weiterbildung im Bereich Resilienz

Als Pionier im Bereich Resilienz mit mehr als 20 Jahren Erfahrung bietet das Coachingzentrum den Lehrgang CAS Resilienztraining an.

In diesem Lehrgang lernen Sie, Agilität und Selbstmanagement von Einzelpersonen und Teams nachhaltig zu fördern. Während des Resilienztrainings steigern Sie zuerst Ihre eigene Widerstandskraft, um den vielfältigen Herausforderungen des Alltags auf gesunde Weise zu begegnen.

Der Lehrgang besteht aus insgesamt drei Modulen, die einzeln buchbar sind:

Modul 1: Resilienz Coach
Im ersten Modul stärken Sie Ihre persönliche Resilienz und beschäftigen sich mit Themen wie Werteentwicklung, Ziele und Motivation, Life-Balance, Achtsamkeit und Vitalität. Sie legen so den Grundstein, um als Resilienztrainer/-in CZO psychisch stark – resilient - im Rahmen der Gesundheitsförderung unterwegs zu sein.

Modul 2: Resilienz CoachPLUS
Im zweiten Modul vertiefen Sie Ihr Know-how im Bereich der Resilienzförderung und lernen Instrumente und Tools kennen, welche Sie im Rahmen der Gesundheitsförderung einsetzen können.

Modul 3: Resilienztrainer/in
Im dritten Modul erlernen Sie methodisch-didaktisches Know-how, um die psychische Widerstandskraft in verschiedenen Settings gezielt stärken zu können.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung CAS Resilienztraining stehen Ihnen Weiterbildungen, Seminare oder Foren zur Verfügung, um den Austausch und die kontinuierliche persönliche Entwicklung zu fördern.

Sie können je nach persönlichem Interesse oder beruflicher Ambition anschliessend folgende Lehrgänge absolvieren:

  • CAS Coaching: Das CAS befähigt Sie, Einzelpersonen in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen zu unterstützen. Das CAS beinhaltet das Modul "Online Coaching" für digitale Begleitungs-Settings.
  • CAS Agile Teamcoaching und Supervision: Als Teamcoach und Supervisor/in stärken Sie Teams nachhaltig und fördern ihre Selbstorganisation und Entwicklung
  • MAS Coaching, Resilienz und Supervision: Haben Sie nach dem erfolgreichen Abschluss des CAS Resilienztraining zusätzlich die beiden vorab genannten CAS absolviert, sind Sie bereit für das Mastermodul.

Werden Sie Resilienztrainer/in und stärken Sie gezielt die psychische Widerstandskraft von Einzelpersonen, Teams und Organisationen! Leisten Sie Ihren Beitrag zur Vorsorge für sich und Ihr Unternehmen.

Wir freuen uns, Sie bei uns – Ihrem Resilienzzentrum - begrüssen zu dürfen.

Zum Lehrgang CAS Resilienztraining